Beratung aller Anwender von Seilunterstützten Höhenzugangsverfahren

Der sachgerechte Umgang mit dem Thema SZP liegt uns am Herzen. Die Sicherheit jedes einzelnen Anwenders ist uns wichtig.

Wir verstehen uns ganz klar als Vertreter alle Anwender von SZP, sowie als deren Sprachrohr in der Kommunikation mit Berufsgenossenschaften, Versicherungsträgern und Behörden. Im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit von Verbandsvertretern berät der FISAT die Anwender des Zugangsverfahrens zum prinzipiellen Einsatz von SZP und den zugrunde liegenden Besonderheiten der Arbeitstechnologien und -techniken.

Die Funktionsträger unseres Fachverbandes arbeiten dabei eng und konstruktiv mit Behörden, Herstellerfirmen und Institutionen zusammen, um unser Zugangsverfahren auch zukünftig zu einem der sichersten weiter erfolgreich etablieren zu können.

Gerne stehen wir Ihnen, den Anwendern von SZP, dazu auf den zahlreichen Fachveranstaltungen, in entsprechenden Gremien, auf Messen und in unserer Geschäftsstelle in beratender Funktion zur Verfügung.

Bitte treten Sie dazu mit uns in den Dialog. Wir greifen Ihre Anregungen auf und versuchen stets, Probleme in Ihrem ganz speziellen Arbeitsumfeld zu analysieren, an geeigneter Stelle zur Sprache zu bringen und systemische Probleme einer branchenweiten Lösung zuzuführen.

Bitte informieren Sie sich über unser dreistufiges Zertifizierungssystem (Personalzertifizierung) auf unserer Homepage. Hier erhalten Sie dazu immer die aktuellen Termine für Zertifizierungen. Als Besitzer eines gültigen FISAT-Zertifikats können Sie sich über die Termine der Wiederholungsunterweisungen (WU) informieren.

 
Top