Schulung und Einarbeitung der Zertifizierer-Anwärter

Im Rahmen einer zweitägigen Schulung hat der FISAT die Zertifizierer-Anwärter an die Grundlagen der Zertifizierer-Tätigkeit herangeführt. Auf diese Weise vorbereitet, können die Anwärter nun bei den Zertifizierungen ihrer Mentoren hospitieren, um im Tun zu lernen. Selbstverständlich werden die Ausbildungsunternehmen vorab informiert, wenn ein Hospitant bei einer Zertifizierung anwesend sein wird; die Phase der Hospitationen wird sich über einen Zeitraum von etwa vier bis fünf Monaten erstrecken.

Nach einer abschließenden Probezertifizierung, die einer Abschlussprüfung entspricht, sollen die neu ausgebildeten, kompetenten Zertifizierer dem Vorstand vorgeschlagen und in der Folge von diesem berufen werden.
Ab Herbst werden die neuen Zertifizierer also in der Lage sein, selbst Zertifizierungen durchzuführen und somit das bisherige Zertifizierer-Team zu entlasten.
Der FISAT wünscht den Anwärtern viel Glück und Erfolg.

 
Top