Mitarbeit des FISAT an neuen Unterweisungs-Richtlinien für die Anwendung von PSA gegen Absturz

Auf Einladung der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) tagten nun zum dritten Mal Vertreter von österreichischen, schweizerischen und deutschen Unfallversicherungsträgern, PSA-Hersteller und Referenten des FISAT zum Thema „Grundsätze zur Unterweisung der Anwendung von PSAgA”. Ergebnis der Sitzungen ist ein Papier, das erstmalig die Empfehlung für Unterweisungen im gesamten deutschsprachigen Raum definiert. Das Regelwerk soll nun jeweils national, also in Österreich, in der Schweiz sowie in Deutschland umgesetzt werden – in Deutschland ist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) dafür zuständig.

Obwohl die PSAgA nur eine kleine Schnittmenge mit der Seilzugangstechnik hat, wurde der FISAT in die Diskussion eingebunden, da er für die Seilzugangstechnik bereits ein sehr transparentes Regelwerk entwickelt hat.

 
Top