FISAT rückt Seilzugangstechnik bei der Fachvereinigung Arbeitssicherheit e.V. ins rechte Licht

Am 20. November 2014 fand in Merseburg eine Fortbildungsveranstaltung der Fachvereinigung Arbeitssicherheit e.V. zum Thema Baustellensicherheit statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung referierte Sven Drangeid als Vertreter des FISAT über die Seilzugangstechnik: Er erklärte, was Seilzugangstechnik ist und was sie nicht ist, woran man einen regelkonform arbeitenden Höhenarbeiter erkennt, worauf bei der Vergabe von Aufträgen zu achten ist – und vor allem, welche großen Vorteile die SZT hat. Dabei wurde auch das dreistufige Ausbildungssystem des FISAT thematisiert sowie die unabhängigen Zertifizierer, die sowohl Prüfungen abnehmen als auch jährliche Wiederholungsunterweisungen durchführen.

Bei den rund 50 Teilnehmern, unter ihnen vor allem Unternehmens- und Betriebsleiter, Personalratsmitglieder, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte und Aufsichtspersonen fand der Vortrag großen Anklang.

 
Top