FISAT präsentiert Seilzugangstechnik vor Planern und Architekten

Anfang November hatte der FISAT die Gelegenheit, die Seilzugangstechnik beim 3. Deutschen Fachkongress für Absturzsicherheit in Bonn zu präsentieren.
Den 280 Kongressteilnehmern – größtenteils Planer und Architekten, aber auch Hersteller für kollektive Absturzsicherung sowie einige PSA-Hersteller – erläuterte der Vortragende, was der FISAT macht, was Seilzugangstechnik ist, und wie die Sicherheit bei der Anwendung der Seilzugangstechnik gewährleistet wird.

Der Referierende machte außerdem deutlich, dass die Seilzugangstechnik kein Allheilmittel ist, sondern in einigen Teilbereichen eine sinnvolle Ergänzung darstellt; darum sollte sie bereits in der Planungsphase berücksichtigt und passende Anschlageinrichtungen verbaut werden.

Das Auditorium gab im Anschluss ein durchweg positives Feedback, wobei sich herausstellte, dass die Seilzugangstechnik vielen unbekannt war.

Der Verband freut sich, dass er sein Netzwerk wieder einmal erweitern konnte und die Gelegenheit hatte, die Seilzugangstechnik Planern und Architekten näher zu bringen.

 
Top