FISAT empfiehlt den Deutschen Fachkongress für Absturzsicherheit

Ein Event folgt auf den anderen: Nach einem äußerst gelungenen FISAT-Technikseminar findet bereits Anfang November der 3. Deutsche Fachkongress für Absturzsicherheit statt. Die Themen, die bei diesem Kongress erörtert werden, gehen weit über die der Seilzugangstechnik hinaus: Es geht um Absturzsicherheit sowohl in der Planungs- und Bauphase als auch im Rahmen des Gebäudeunterhalts. Daher richtet es sich an Planer, Bauingenieure, Facility Manager und Handwerker; das detaillierte Programm des Kongresses wurde bereits veröffentlicht.

Die Veranstaltung wird vom Bauverlag organisiert und steht unter der Schirmherrschaft der BG Bau. Der FISAT wurde dieses Jahr eingeladen, über die Sicherheit bei der Anwendung der Seilzugangstechnik zu referieren – der Verband freut sich, dass die Seilzugangstechnik branchenübergreifend wahrgenommen wird, und wird dem Auditorium darlegen, dass die regelkonforme Anwendung der Seilzugangstechnik gelebte Arbeitssicherheit ist.

Der Verband kann die Teilnahme am Kongress nur wärmstens empfehlen; für FISAT-Mitglieder gibt es bei Eingabe des Aktionscodes sogar eine Ermäßigung der Teilnahmegebühr um 50%.

Wer sich also über die vielen Facetten der Absturzsicherheit informieren und den Key-Note-Speaker Alexander Huber erleben möchte, melde sich bald an – FISAT Mitglieder geben dabei den auf der letzten Mitgliederversammlung (siehe Protokoll) genannten Aktionscode ein – und nehme am 6. und 7. November 2018 am 3. Deutschen Fachkongress für Absturzsicherheit teil. Die Veranstaltung findet im Kameha Grand Hotel in Bonn statt.

 
Top