Bitte an die Anwender: Adressänderungen mitteilen

Der FISAT bittet die Anwender, dem Verband im Falle eines Umzugs ihre neue Adresse mitzuteilen. Dafür genügt eine kurze E-Mail an zertorga@fisat.de. Alternativ kann diese Information bei der Kurs- oder WU-Anmeldung auch an das jeweils beauftragte Ausbildungsunternehmen gegeben werden. Es wäre hilfreich, wenn dem Verband die aktuelle Adresse spätestens zum Zeitpunkt einer Prüfung oder einer WU vorläge, denn die neuen Ausweise werden nur wenige Tage nach einer erfolgreich abgelegten Prüfung verschickt – und leider kommen viele davon als unzustellbar zurück.
Wenn also ein Anwender nach einer Prüfung oder WU seinen neuen Ausweis innerhalb von 10 Tagen nicht bekommen hat, sollte er sich vertrauensvoll an den FISAT wenden, um die Sache zu klären.

Manche Ausbildungsbetriebe bitten den FISAT, die neuen Ausweise nach einer Prüfung oder WU nicht direkt an die Anwender, sondern an den Ausbildungsbetrieb zu schicken. In diesem Fall bekommt der Anwender den neuen Ausweis natürlich vom Ausbildungsbetrieb und nicht vom FISAT.

Egal wie – der FISAT benötigt die aktuellen Adressen der Anwender, sonst können die neuen Ausweise nicht zugestellt werden.

 
Top