Dokumentation der Einsatzzeiten im FISAT-Logbuch „Persönlicher Nachweis Seilunterstützter Höhenzugang“

Das FISAT-Logbuch „Persönlicher Nachweis Seilunterstützter Höhenzugang” gibt allen Anwendern seilunterstützter Zugangstechniken die Möglichkeit der einheitlichen Dokumentation ihrer Einsatzzeiten. Diese Dokumentation dient als Nachweis der fachlichen Eignung gegenüber Auftrag- und Arbeitgebern, den gesetzlichen Unfallversicherungsträgern sowie staatlicher Stellen.

Die FISAT-Logbücher werden von den Zertifizierern an die Teilnehmer einer Prüfung Level 1 kostenfrei ausgegeben.

Bei Bedarf erhalten FISAT-zertifizierte Anwender ein neues Logbuch von der Zertifizierungsstelle. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihrer Ausweisnummer und Ihrer aktuellen Meldeadresse an zertorga(at)fisat.de. Wir werden Ihnen dann umgehend ein FISAT-Logbuch zusenden.

Hier können Sie zur Orientierung ein beispielhaft ausgefülltes FISAT-Logbuch samt Erläuterungen als pdf herunterladen (Download der Ausfüllhinweise).

Logbuch-Pflicht seit dem 1. Juli 2017
Zum 1. Juli 2017 wird  die Vorlage eines FISAT-Logbuchs bei Wiederholungsunterweisungen Level 1 und Level 2 sowie bei Prüfungen Level 2 verpflichtend eingeführt. Es muss ein auf den Seiten 8 und 9 (ab der Auflage 2017 sind dies die Seiten 6 und 7) vollständig ausgefülltes und mit einem Passbild versehenes Logbuch vor Beginn der Prüfung bzw. Wiederholungsunterweisung vorgelegt werden. Bis auf Weiters müssen für diese Veranstaltungen keine Mindesteinsatzzeiten dokumentiert sein. Der Nachweis von 250 Arbeitstagen als Zulassungsvoraussetzung zur Prüfung Level 3 bleibt von dieser Neuregelung unberührt.

Weiter zu den FAQs

Optionale Zusatzseiten „Erste Hilfe“ und „Arbeitsmedizinische Eignung“

Auf Wunsch unserer Anwender haben wir das FISAT-Logbuch ab der Auflage 2017 mit zusätzlichen Seiten für die Bescheinigung von Erste-Hilfe-Kursen und der Eignungsuntersuchung für Arbeiten mit Absturzgefahr versehen. Hiermit bieten wir allen FISAT-zertifizierten Höhenarbeitern die Möglichkeit, ihre für die Durchführung des Zugangsverfahrens notwendigen Nachweise in einem Heft mit sich zu führen. Für die Inhaber eines älteren Logbuchs, stellen wir diese Zusatzseiten als Einlegeblätter zum Ausdrucken zur Verfügung. Die Nutzung dieser ergänzenden Serviceleistung ist optional. Alle Originalnachweise sowie vollständige Einträge im Sicherheitspass werden als Zulassungsvoraussetzungen selbstverständlich weiterhin anerkannt.

 
Top