Satzungsgemäße Ziele des Fachverbandes FISAT

Der Verband verfolgt den Zweck,

  • im Einvernehmen mit den in ihm zusammengeschlossenen Mitgliedern und Verbänden den Stand der Sicherheit und Gesundheit bei seilunterstützten Arbeitsverfahren in der Bundesrepublik Deutschland und in Europa zu verbessern.
  • die gemeinsamen Interessen der Anwender seilunterstützter und gesicherter Arbeits- und Rettungstechniken wahrzunehmen und zu fördern. Dabei nimmt der Verband unter Wahrung der Selbständigkeit seiner Mitglieder bei der Erfüllung ihrer Aufgaben Gemeinschaftsaufgaben in den Bereichen Sicherheit und Gesundheitsschutz sowie in angrenzenden Themenfeldern wahr. Bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben genießen die Aktivitäten seiner Mitglieder grundsätzlich Vorrang, der Verband unterstützt diese Aktivitäten im Rahmen seiner Möglichkeiten.
  • Richtlinien für die Durchführung von seilunterstützten Arbeiten, die Durchführung von Zertifizierungen und für die Ausbildung zu erstellen und laufend, entsprechend der technischen Entwicklung, zu aktualisieren.
  • Anforderungen an die Ausrüstung der Anwender zu formulieren und diese in die Arbeit der nationalen und internationalen Normenausschüsse einzubringen.
  • Vorschläge für Unfallverhütungsvorschriften auszuarbeiten, Stellungnahmen zu bestehenden Regelwerken auszuarbeiten und diese in Zusammenarbeit mit den Unfallversicherungsträgern durchzusetzen.
  • die Mitglieder in allen einschlägigen Fragen zu beraten und zu informieren, Erfahrungen auszutauschen und bei rechtlichen Problemen zu beraten, sowie Foren zum Austausch von Erfahrungen und Informationen zu schaffen.
  • bei der Entwicklung von seilunterstützten und gesicherten Arbeits- und Rettungstechniken, sowie der verwendeten Ausrüstung beratend tätig zu werden.
  • Informationen über seilunterstützte und gesicherte Arbeits- und Rettungstechniken und den Verband durch geeignete Medien zu verbreiten.
  • Kontakte zu in- und ausländischen Vereinigungen mit gleicher Zielsetzung herzustellen und zu pflegen.
  • die Tätigkeiten aller Interessengemeinschaften für seilunterstützte und gesicherte Arbeits- und Rettungstechniken in Deutschland zu koordinieren, mit dem Ziel des Zusammenschlusses unter dem Dach des FISAT.


Der Verband dient ausschließlich den Interessen seiner Mitglieder.

Auszug aus der Satzung des Fach- und Intereressenverbandes für seilunterstützte Arbeitstechniken e.V. (FISAT),
Stand 2010

Die vollständige Satzung in der Fassung vom 12.03.2010 als Download. (Pdf-Datei)

 
Top