01.12.2010

FISAT-Technikseminar zieht positives Fazit für 2010

Zum FISAT-Technikseminar am 13. November 2010 waren 26 Teilnehmer von 19 Ausbildungsbetrieben nach Feuchtwangen angereist.
 
Neben Erfahrungen zum „QS-Portal“ des FISAT wurden auch Erfahrungen zum ersten Jahr mit der TRBS 2121-3 „Gefährdungen von Personen durch Absturz – Bereitstellung und Benutzung von Zugangs- und Positionierungsverfahren unter Zuhilfenahme von Seilen“ in den Räumen der Bauakademie Feuchtwangen ausgetauscht. Infolge des Inkrafttretens der TRBS 2121-3 entstand, so Knut Foppe, eine verstärkte Nachfrage nach Ausbildung und Zertifizierung von Höhenarbeitern. Die konkreten Ausbildungszahlen für 2010 widerspiegeln dies überdeutlich: 185 Prüfungen mit 1100 Teilnehmern bzw. 119 WUs mit 595 Teilnehmern fanden bis zum Stichtag 13.11.2010 statt. Darüber hinaus wurden bereits 67 weitere Termine bis 31.12.2010 angemeldet.

Zudem erfolgte die Vorstellung fünf neuer Mitglieder des FISAT-Zertifiziererteams, die im Jahr 2010 das Auswahlverfahren und ihre Ausbildungsseminare zum Zertifizierer absolviert haben. Der FISAT-Vorstand wünscht Ihnen auch an dieser Stelle nochmals viel Erfolg im Rahmen ihrer Tätigkeit.

Aufgrund von Änderungen der Prüfungsinhalte im Prüfungs-Level 1, erscheint im Dezember 2010 eine entsprechend überarbeitete Prüfungsordnung. Im Rahmen der gelungenen Veranstaltung fand sowohl die Vorstellung als auch eine Diskussion der FISAT-Lehrmeinungen zu einzelnen Prüfungselementen der praktischen Vorführung unter dem Aspekt der ständigen Umsetzung der maximalen Sicherheit des Zugangsverfahrens statt u.a. die Vorführung des Einsatzes von Seilkürzern sowie die Durchführung von praxisorientierten Sturzversuchen. Das  Protokoll der Veranstaltung geht turnusgemäß allen Ausbildungsbetrieben zu.

Technikseminar am 13. 11. 2010 in Feuchtwangen                Fotos: Holger Lucke 

 
Top